Das Junge Portal JUP der KISS Friesland

 

 

Den Spruch „gleich und gleich gesellt sich gern“ haben wir alle schon oft gehört. Die Frage, die sich uns dabei stellt, ist: warum eigentlich nicht?!

 

In Selbsthilfegruppen können sich Menschen zusammentun, die Süchte, Krankheiten oder Behinderungen haben, oder sich in einer vergleichbaren Lebenssituationen befinden, die Fragen und Veränderungen mit sich bringt: Trauercafé, Phobien-Austauschgruppe und Angehörigen-Stammtisch sind Beispiele – die Möglichkeiten sind weitreichend! Das Junge Portal JUP der KISS Friesland möchte junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren beim Kennenlernen, Vernetzen, Ideen sammeln bis hin zur Gruppengründung unterstützen. Die Gruppen bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen über Erfahrungen, Informationen, Behandlungsmöglichkeiten und Alltagssituationen auszutauschen. Ein wesentliches Merkmal von Selbsthilfegruppen ist, dass sie ohne professionelle Anleitung von einer externen Person stattfinden. Durch gegenseitige Unterstützung, Motivation, Trost und Halt können sich neue Wege und Perspektiven für ein zufriedeneres Leben ergeben. Dabei gibt es nur die Regeln, die jede Gruppe individuell für sich festlegt, wobei die Teilnahme stets freiwillig und kostenlos ist und Schweigepflicht groß geschrieben wird. Auch wie das Treffen abläuft und welche Themen besprochen werden, entscheidet jede Gruppe selbst.

 

 

 

Zum Informieren, Austauschen und Kennenlernen gibt es jeden 2. Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr ein offenes Treffen. Treffpunkt ist das „Café Bar Bistro Victoria“ in der Obernstraße 6 in 26316, Varel.

 

Bei Fragen und Interesse ist eine Kontaktaufnahme kostenlos, anonym und unverbindlich möglich: Junges Portal JUP der KISS-Friesland, Ansprechpartnerin: Nina Goldau, Telefon: 04451-91 46 46, Mail: kiss-friesland@paritaetischer.de